Con spirito Leipzig

Con spirito 2022: „Phantastisch“ – Die Welt des E.T.A. Hoffmann

Leipzigs Kammermusikfestival (10. – 18. September 2022) rückt anlässlich des 200. Todestages von E.T.A. Hoffmann den Komponisten sowie Nachfolger des Hoffmannschen Künstlerbildes in den Fokus

Daniel Ottensamer, Antje Weithaas, Maximilian Hornung, Peter Bruns, Martin Helmchen u.a. musizieren in Leipzigs Komponistenhäusern

Phantastisch“ ist es, wenn die Welt des E.T.A. Hoffmann betreten wird! Anlässlich seines 200. Todestages widmet sich das Kammermusikfestival Con spirito vom 10. bis 18. September 2022 dem Universalkünstler, Vater der Romantik und Bewunderer Mozarts. Nach dem erfolgreichen Start des Festivals im vergangenen Jahr musizieren auch 2022 internationale Stars der Klassikszene in Leipzigs Europäischen Kulturerbestätten, den Salons und Wirkungsorten von Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Sebastian  Bach, Edvard Grieg, Richard Wagner sowie Clara und Robert Schumann. Zu erleben sind in unterschiedlichen kammermusikalischen Besetzungen Daniel Ottensamer (Klarinette), Antje Weithaas, Stephen Waarts (Violine), Martin Helmchen, Antti Siirala (Klavier) die Cellisten Maximilian Hornung, Peter Bruns (Künstlerischer Leiter), u.a. Tickets sind ab heute, 17. März, u.a. über conspiritoleipzig.de erhältlich. 


E.T.A. Hoffmann kam einen Tag nach der Geburt von Richard Wagner 1813 in Leipzig an, verbrachte hier einige Monate und  schrieb einen Großteil seiner „Fantasiestücke in Callots Manier“.Mit all seinen furiosen Geschichten und Gestalten, verbunden mit seinen musikalischen Fertigkeiten, Generationen von Künstlern – so auch Robert SchumannJohannes Brahms und Emilie Meyer deren Werke sich durch das Programm 2022 ziehen werden. 


Auch Hector Berlioz und Richard Wagner sahen sich als „Hoffmannianer“ und „Kreislerianer“. In der nachfolgenden Generation mit Jacques Offenbach, Antonìn Dvořák und Peter Tschaikowski sowie bis in die heutige Zeit lebt das Hoffmann‘sche  Künstlerbild im Denken der Künstler wie auch in der Rezeption des Publikums weiter.


Ob Schumanns Märchenbilder, Nachtstücke oder Kreisleriana  – sie alle tragen das „Phantastische“ des magischen Dichters, der sein Geld als Jurist verdiente. Zahlreiche Komponisten sind besonders von Hoffmanns erfundener Gestalt des Kapellmeisters Johannes Kreisler fasziniert. Sein fiktiver Doppelgänger wurde zum Inbegriff des nach dem Absoluten strebenden Künstlers. Johannes Brahmssignierte sogar seine ersten Werke (von Opus 1 bis zum Klaviertrio op. 8) in den Autographen mit „Kreisler jun.“ oder „Joh. Kreisler jun.“.


Leipzigs Musikerbestätten umfassen neun herausragende Institutionen der Musikgeschichte und -gegenwart: das Bach-Archiv, das Mendelssohn-Haus, das Gewandhaus zu Leipzig, das Schumann-Haus, die Alte Nikolaischule, die Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“, das Musikverlagsgebäude C. F. Peters mit Grieg-Begegnungsstätte sowie die Thomas- und Nikolaikirche. Verbunden werden sie durch die Leipziger Notenspur und das Kammermusikfestival Con spirito. 


……………………………………………………………………………………………………………
INFORMATIONEN / TICKETS
Con spirito – Das Leipziger Kammermusikfestival in den Europäischen Kulturerbestätten
10. bis 18. September 2022
conspiritoleipzig.de
facebook.com/conspirito.leipzig  |        instagram.com/conspirito.leipzig


FOTOS
we.tl/t-I487BbvC94

ÜBER CON SPIRITO – Hier lebt die Musik!
Con spirito atmet den Geist Leipzigs – einer Stadt, in der sich Kreativität in einer Fülle von Kulturinstitutionen niederschlägt, die weltweit ihresgleichen sucht. Beginnend mit der Gründung des Thomanerchores, dem Wirken von Johann Sebastian Bach und der Entwicklung des ersten bürgerlichen Konzertorchesters entwickelte sich Leipzig im 19. Jahrhundert zu einer der wichtigsten europäischen Kulturmetropolen. Die authentischen Orte, die Leipzig zu einer Musikstadt von Weltruf werden ließen, wurden 2018 mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet. 

Künstlerische Leitung: Peter Bruns Organisatorische Leitung: Gregor Nowak

PARTNER & FÖRDERER
Stadt Leipzig, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Europäische Stiftung der Rahn Dittrich Group für Bildung und Kultur

KÜNSTLER
Daniel Ottensamer (Klarinette)Sarah Christian, Elisabeth Dingstadt, Tobias Feldmann, Stephen Waarts, Antje Weithaas (Violine)Noémie Bialobroda, Pauline Sachse (Viola)Peter Bruns, Maximilian Hornung, Valentino Worlitzsch (Violoncello)Benedikt Hübner (Kontrabass)Martin Helmchen, Annegret Kuttner, Antti Siirala, Christoph Traxler (Klavier)

PROGRAMM 2022
Gewandhaus, Mendelssohn-Saal | Sa, 10.09., 18 Uhr | Ouvertüre (VVK ab Mai 2022)
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann: Grand Trio E-Dur, Wolfgang Amadeus Mozart: Grande Sestetto Concertante, Emilie Mayer: Notturno op. 48, Johannes Brahms: Klavierquartett c-Moll op. 60

Schumann-Haus | So, 11.09., 19 Uhr | Frei Aber Einsam
Robert Schumann, Albert Dietrich, Johannes Brahms: F.A.E.-Sonate, Robert Schumann: Nachtstücke op. 23, Johannes Brahms: Klaviertrio op. 8, Joseph Joachim: Notturno op. 12

Alte Nikolaischule, Wagner-Aula | Di, 13.09., 20 Uhr | Un notturno nella maniera di E.T.A. Hoffmann
Ludwig van Beethoven: Serenade (Notturno) op. 8 für Streichtrio sowie Werke von Emilie Mayer, Richard Wagner, Ture Rangström, Jacques Offenbach, Hector Berlioz, Franz Schubert

Bach-Museum, Sommersaal | Mi, 14.09., 20 Uhr | Quintetti
Emilie Mayer: Streichquintett d-MollJohannes Brahms: Streichquintett Nr. 2 op. 111, Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenquintett KV 581

Thomaskirche | Do, 15.09., 20 Uhr | Bach auf dem Tangentenflügel
Premiere: Martin Helmchen auf dem Tangentenflügel aus der Werkstatt Spath & Schmahl, Regensburg 1790Johann Sebastian Bach: Sechs Partiten BWV 825-830

Grieg-Begegnungsstätte | Fr, 16.09., 20 Uhr | Una famiglia musicale
Johannes Brahms: Klarinettentrio a-Moll op. 114, Ludwig van Beethoven: Klavierquartett C-Dur WoO 36 Nr. 3, Robert Schumann: Märchenerzählungen op. 132 sowie Werke von Emilie Mayer, Fanny Hensel

Schumann-Haus | Fr, 16.09., ab 22 Uhr | Con spirito Lounge
Mit unseren Künstlern plaudern und den Abend mit DJ-Sets von Johannes Malfatti ausklingen lassen.

Mendelssohn-Haus | Sa, 17.09., 19 Uhr | Con anima e fantasia
Emilie Mayer: Klaviertrio h-Moll op. 16, Robert Schumann: Fantasiestücke op. 73 sowie Werke von Niels Wilhelm Gade, Antonin Dvořák

Hochschule für Musik und Theater Leipzig Felix Mendelssohn Bartholdy | So, 18.09., 11 Uhr | Finale
Peter Tschaikowski: Nussknacker-Suite op. 74a (arr. für Klavierquintett), Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett Nr. 2 Es-Dur KV 493, Emilie Mayer: Tonwellen op. 30, Carl Maria von Weber: Klarinettenquintett B-Dur op. 34