Das Festival bot vom 9. bis 25. Juni sommerlich leichte Klassik in Schlössern und Kirchen der Landkreise Leipzig und Nordsachsen

Mit feinster a-cappella-Gesangskunst endeten gestern, Sonntag, 25. Juni, in der St. Michaeliskirche in Frohburg die Sommertöne 2017 (9. – 25. Juni). amarcord setzte einen umjubelten Schlusspunkt der 12. Saison des von der Sparkasse Leipzig präsentierten Festivals. Die Organisatoren von Rosenthal Musikmanagement blicken auf einen erfolgreichen Sommertöne-Monat mit insgesamt zehn hervorragend besuchten Konzerten, von denen sechs ausverkauft waren. Die diesjährige Festivalreiseroute führte zu den Schlössern in Hohenprießnitz, Altranstädt und Delitzsch, zum Rittergutsschloss Taucha, zur Kirchenruine Wachau, in die Julius Blüthner Pianofortefabrik, den Markkleeberger Lindensaal und die Kirchen in Kohren-Sahlis, Bad Düben und Frohburg. Zu erleben waren renommierte Künstler wie Ragna Schirmer, Marco Beasley, CARION, Solisten des Gewandhausorchesters u.a. Ein Rückblick in Bildern ist unter www.sommertoene.de zu finden. (ab 27. Juni)

Unter dem diesjährigen Motto „Märchen, Mythen und Mephisto“ schlugen die Sommertöne wiederholt einen Bogen von hochkarätiger Kammermusik zu swingenden world-music-Rhythmen. Zudem verbindet das Festival in jeder Saison das Konzerterlebnis mit einem Ausflug ins Grüne. So konnte man in diesem Jahr erstmals das Schloss Hohenprießnitz entdecken. In den prachtvoll sanierten, großzügigen Räumen konzertierte am 18. Juni das Ensemble CARION. Das Bläserquintett begeisterte das Publikum mit seinen temperamentvollen Interpretationen von Bartóks Rumänischen Volkstänzen, Liszts Mephisto-Walzer, Film- und Ballettmusiken von Dmitri Schostakowitsch u.a. Konzertort und Musik garantierten am 10. Juni in der Kirchenruine Wachau eine perfekte Inszenierung. Flotte Balkan-Rhythmen und verträumte Balladen des Trio Tsching harmonierten mit Vogelgezwitscher und Glockengeläut. Für ein grenzenloses Musikvergnügen mit Suchtgefahr sorgte das Ensemble Uwaga! im Rittergutsschloss in Taucha (24. Juni): Mozart, Bach und Tschaikowski erstrahlten neu in Gipsy-Style, Balkan-Grooves, Jazz, Swing und Disco-Beats.

Geradezu magisch verlief die Premiere der ersten Sommertöne-Nacht am 17. Juni im Schloss Altranstädt. Der charismatische Tenor Marco Beasley zog zusammen mit seinen Lautenisten Stefano Rocco und Fabio Accurso sowie, später im zweiten Konzert, solistisch sein Publikum in den Bann. In der Pause stärkten sich die Zuhörer mit italienischen Häppchen und erkundeten die historische Schloss-Anlage.

Eröffnet wurden die Sommertöne mit purer kammermusikalischer Erzählkunst des Grieg Trios aus Oslo. Am 9. Juni spielten die Musiker in der Julius Blüthner Pianofortefabrik in Großpösna. Zum ersten Mal kooperierte das Festival mit den LindensaalKonzerten. Solisten des Gewandhausorchesters waren am 11. Juni im Markkleeberger Lindensaal mit Werken von Mozart, Schubert und Dvořák zu erleben. Im Barockschloss Delitzsch überraschten am 16. Juni Agnès Clément (ARD-Preisträgerin 2016) und Sophie Dartigalongue mit außergewöhnlichen Kammermusikklängen im Zusammenspiel von Harfe und Fagott. Mit reichlich Applaus endete auch der Klavierabend von Ragna Schirmer in der Bad Dübener Kirche St. Nikolai. Die Pianistin beeindruckte mit virtuosen, literarisch inspirierten Werken von Ravel, Liszt u.a.

Die jüngsten Festivalbesucher wurden am 18. Juni in Kohren-Sahlis mit einem liebevoll inszenierten Puppenmusiktheater in die Märchenwelt entführt. Christiane Wiese, Gesang, Puppenspiel und Georg Zeike, Gambe, verzauberten mit den „Sommertönchen“ Klein und Groß.

Ein Wiederhören der Sommertöne in den Landreisen Leipzig und Nordsachsen wird es im Juni 2018 geben. Das Publikum darf auf ein hochkarätiges Konzertprogramm verbunden mit Ausflügen zu idyllisch gelegenen Orten außerhalb der Musikstadt Leipzig gespannt sein.

FESTIVAL-FOTOs 2017
we.tl/k7dDkADXhW

© Christian Kern

PROGRAMM
FLYER
we.tl/aBSJ2tnHwn

∗ Informationen:
Rosenthal Musikmanagement
Tel.: 0341 99 18 71 50 – sommertoene@rmm-leipzig.dewww.sommertoene.de

∗ Pressekontakt: 
Franziska Franke-Kern – accolade pr – Tel.: 0173.7262071 – franke@accolade-pr.de

PROGRAMM 2017

Fr 9.6., 19.30 Uhr, Großpösna, Julius Blüthner Pianofortefabrik
Grieg Trio
ERÖFFNUNGSKONZERT
Skandinavisch erzählt

Sa 10.6., 19.00 Uhr, Wachau, Kirchenruine
Tsching
Im Swing des Balkan-Tangos

So.11.6., 17.00 Uhr, Markkleeberg, Lindensaal
Solisten des Gewandhausorchesters: Sebastian Breuninger, Yun-Jin Cho – Violine, Alice Wedel – Viola, Christian Giger – Violoncello, Karsten Heins – Kontrabass, Yuka Kobayashi – Klavier (als Gast)
Nachtmusik für Rosamunde

Fr 16.6., 19.30 Uhr, Delitzsch, Barockschloss
Agnès Clément, Harfe, und Sophie Dartigalongue, Fagott
Das Fagott der Harfenistin

Sa 17.6., 18.00 Uhr, Markranstädt, Schloss Altranstädt
SOMMERTÖNE-NACHT
Marco Beasley, Gesang, Stefano Rocco, Erzlaute und Barockgitarre, Fabio Accurso, Laute
Auf den Pfaden des Herzens und Geschichten zur Mitternacht

So 18.6., 11.00 Uhr, Kohren-Sahlis, St. Gangolf-Kirche
Christiane Wiese, Gesang, Puppenspiel, und Georg Zeike, Gambe, Spiel
SOMMERTÖNCHEN
Das Wirtshaus zum Schwarzen Kater oder Die einsame Hexe
Ein Puppenmusiktheater nach der Erzählung von Gunhild Paehr

So 18.6., 17.00 Uhr, Zschepplin, Schloss Hohenprießnitz
CARION Bläserquintett
Mephisto

Fr. 23.6., 19.30 Uhr, Bad Düben, Ev. Kirche St. Nikolai
Ragna Schirmer, Klavier
Virtuose Tastenverse

Sa 24.6., 19.30 Uhr, Taucha, Rittergutsschloss
Uwaga!
Mozart Balkan Groove

So 25.6., 16.00 Uhr, Frohburg, Kirche
amarcord
ABSCHLUSSKONZERT
Folks & Tales

(Foto: amarcord in Frohburg, St. Michaeliskirche, ©Christian Kern)

Share →