Die programmatische Reiseroute des Festivals begeistert Klassik-Fans im Landkreis Leipzig und Nordsachsen
 
Benefizkonzert am 6. Juli in Eilenburg für Hochwasseropfer

 
Die thematische Reiseroute der „Sommertöne“ 2013 endete am Samstag, 29. Juni, im Rittergutsschloss in Taucha mit einer musikalischen „Tour de France“. Das Programm des Alliage Quintetts bildete den Abschluss der erfolgreichen achten Saison des von der Sparkasse Leipzig präsentierten Festivals (7.-29. Juni). Die Hälfte der in diesem Jahr acht stattgefundenen Konzerte war ausverkauft. Rund um das Thema „Reisen“ waren u.a. amarcord, das Kibardin Quartett und Thomas Fritzsch mit Shalev Ad-El in Kirchen, Schlössern und Gutshäusern im Landkreis Leipzig und Nordsachsen zu erleben. Besonders das Konzert von den Stars der Alten Musik Szene, Marco Beasley und Guido Morini, im Schloss Hubertusburg in Wermsdorf sorgte für große Aufmerksamkeit und war in kurzer Zeit ausverkauft. Somit boten die Organisatoren von Rosenthal Musikmanagement erstmalig ein Zusatzkonzert an, das ebenfalls hervorragend besucht war. Aufgrund der Hochwassersituation mussten die ersten beiden Konzerte in Bad Düben und Belgern abgesagt werden. Zugunsten der Flutopfer veranstalten die „Sommertöne“ am 6. Juli, 19 Uhr, ein Benefizkonzert in der Nikolaikirche in Eilenburg. Die Schirmherrschaft übernimmt Landrat Michael Czupalla. Musizieren werden das Mendelssohn Kammerorchester Leipzig sowie der Trompeter Joachim Schäfer. Die gesamten Einnahmen des Abends fließen auf das Konto der Fluthilfe Nordsachsen. Karten sind bei allen Sparkassen-Filialen in Bad Düben, Eilenburg und Delitzsch sowie bei der Musikalienhandlung M. Oelsner in Leipzig erhältlich. Von der Flut betroffene Konzertbesucher erhalten freien Eintritt.
 
Äußerst positiv wurden die neuen Abo-Pakete zum Festival angenommen. Passend zum diesjährigen Schwerpunkt „Reisen“ erhielten Besucher mit den Angeboten „Probefahrt“, „Gelegenheitsfahrer“ und „Vielfahrer“ bei mehreren Buchungen Ermäßigungen von 10% bis 40% auf den Ticketpreis. Programmatisch führten die „Sommertöne“ 2013 nach Frankreich, Russland, Italien, England, Spanien, Skandinavien, Österreich und Übersee. Das Konzept des Festivals, das Leipziger Umland mit einem anspruchsvollen und unterhaltsamen Klassik-Programm zu bereichern, ist auch in diesem Jahr aufgegangen. Die Reihe erfreut sich bester Resonanz, die durch die beiden Kooperationen mit dem Bachfest Leipzig (15.06. in Wermsdorf und 22.06. in Ermlitz) auch weit über die Region hinaus ausstrahlt.
 
Eröffnet wurde die Saison 2013, verspätet durch das Hochwasser, erst am 9. Juni mit einem faszinierenden Tango-Nachmittag des Kibardin Quartetts in der St. Gangolf Kirche in Kohren-Sahlis. Eine Woche später begeisterten die Sänger von amarcord mit ihrem Debüt in Eilenburg die Zuhörer in der Nikolaikirche. Dem furiosen Auftritt von Marco Beasley und Guido Morini in Wermsdorf schloss sich am darauffolgenden Tag das gelungene Open-Air Konzert der Sächsischen Bläserakademie im Innenhof von Schloss Altranstädt an. Am dritten Festivalwochenende klangen die „Sommertöne“ zum ersten Mal in der Julius Blüthner Pianofortefabrik in Störmthal. Nach einer interessanten Führung durch die Werkstätten, wusste das Schemann Klavierduo sein Publikum mit virtuosem Vierhändig-Spiel zu beeindrucken. Thomas Fritzsch und Shalev Ad-El brachten im Gut Ermlitz die lange als verschollen gegoltenen Gambensonaten von Johann Christian Bach zur Aufführung. Im Schloss Delitzsch spielte das Leipziger Streichquartett Werke aus Skandinavien und spannte den Bogen zum Wagner-Jahr.
 
2014 darf man sich auf eine neue Auflage des Festivals Sommertöne freuen. Dann erwartet das Publikum wieder ein sommerlich leichtes, hochkarätiges Konzertprogramm in bekannten und neuen Veranstaltungsorten im Umland der Musikstadt Leipzig.

­­­­­­­­­­­____________________________________________________________________________

Kartenreservierung für das Benefizkonzert sowie weitere Informationen:
Rosenthal Musikmanagement
Tel.:  0341 910 22 44 – sommertoene@rmm-leipzig.dewww.sommertoene.de
 
Vorverkaufsstellen für das Benefizkonzert:
Sparkasse-Filialen in Bad Düben, Delitzsch und Eilenburg
Musikalienhandlung Oelsner, Leipzig, Tel. 0341 – 9 60 56 56
Pfarramt St. Nikolaikirche Tel. 03423-60 20 56
 
Kartenpreise: 15 Euro, erm. 8 Euro

Share →