Ragna Schirmer und das Puppentheater Halle widmen sich dem Leben und der Musik von Maurice Ravel

Das Theaterstück „Konzert für eine taube Seele“ erscheint am 12. September auf DVD

Die außergewöhnliche Theaterproduktion „Konzert für eine taube Seele – Ein Spiel für Ragna Schirmer und Puppen über Maurice Ravel“ erscheint am 12. September beim Label belvedere auf DVD. Mittlerweile blickt das Puppentheater Halle auf über 50 ausverkaufte Vorstellungen. Der Regisseur und Autor Christoph Werner, Künstlerischer Leiter des Puppentheaters, entwickelte ein dramatisch-musikalisches Stück für Puppen, Schauspieler und Ragna Schirmer. Die Pianistin spannt mit den bedeutenden Klavierzyklen „Miroirs“ und „Gaspard de la nuit“ nicht nur den musikalischen roten Faden des Abends, sondern verkörpert auch selbst szenisch die „Musik“. Die Kunst des Puppenspiels und die Interpretation der Ravelschen Werke durch Ragna Schirmer lassen einen großen Zauber entstehen. Nun wurde die Produktion durch die DokFabrik eingefangen und ist nicht länger allein auf der Bühne in Halle zu erleben. Die Premium-Edition enthält eine DVD mit dem Hauptfilm und Bonusmaterial, u.a. Interviews mit den Akteuren, sowie eine CD mit den dazugehörigen Ravel Kompositionen, interpretiert von Ragna Schirmer.

„Konzert für eine taube Seele“ nähert sich der geheimnisvollen Biografie von Maurice Ravel (1875-1937) und zeigt ihn in seiner schicksalhaften Zerrissenheit zwischen international gefeierter Künstlerpersönlichkeit und innerlicher Ausweglosigkeit, bedingt durch eine sogenannte „Seelentaubheit“ ­– einer Amusie. Ravel galt zu Lebzeiten als seltsamer Charakter: Igor Strawinski bezeichnete ihn als „Schweizer Uhrmacher“ und Jugendfreunde nannten ihn „Rara Avis“, einen „seltenen Vogel“. Das Märchenhafte sowie Spielsachen und die Präzision mechanischer Gegenstände faszinierten ihn, die Liebe seines Lebens war die Musik. Enttäuschungen, wie das mehrfache Scheitern beim „Prix de Rom“, dem damals wichtigsten französischen Komponistenpreis, nagten schwer an seiner Persönlichkeit, doch seine internationale Karriere schien dies noch zu beflügeln. Trotz aller intensiven Forschungen ist das Geheimnis um sein Leben, seine Musik und seinen Tod bis heute nicht vollständig gelüftet. In „Konzert für eine taube Seele“ blickt der Zuschauer durch einen die Bühne teilenden Spiegel auf die Innen- und Außenwelt Ravels und erfährt durch die Verschmelzung von Schauspiel, Musik und der Magie der lebensecht wirkenden Puppen ein einzigartiges poetisches Erlebnis.

Ragna Schirmer und Christoph Werner stellen die DVD am 28. Oktober im Berliner Dussmann Kulturkaufhaus vor. Am 16. November ist die Produktion auf 3sat zu sehen.

Ragna Schirmer genießt mit ihren unverwechselbaren Interpretationen höchste Anerkennung über die deutschen Grenzen hinaus. Die Kunst der Nuance, die Liebe zum Detail sowie der Anreiz, bekannte und weniger bekannte Kompositionen neu zu entdecken und in moderne Zusammenhänge zu stellen, zeichnen die Pianistin aus. Gleich zweimal gewann sie den Leipziger Bachwettbewerb (1992 und 1998) und sorgte mit Bachs Goldbergvariationen für ein bemerkenswertes CD-Debüt. Für ihre von der Kritik hochgeschätzte Einspielung der Klaviersuiten von Georg Friedrich Händel erhielt sie 2009 ihren zweiten ECHO-Klassik und wurde zudem 2012 mit dem Händel-Preis der Stadt Halle geehrt. Insgesamt belegen fünfzehn erste Preise und Sonderpreise bei nationalen und internationalen Wettbewerben ihre einzigartige Laufbahn. In ihrem neuesten Projekt erklingen Händels Orgelkonzerte in Bearbeitungen für Klavier und Kammerorchester genauso glanzvoll wie für Hammerflügel und Barockensemble oder Hammond-Orgel und Jazz-Ensemble. Komplettiert wird die dreiteilige CD-Box beim Label Edel mit dem für Ragna Schirmer komponierten Concertino pour Piano von Guillaume Connesson.

Die Pianistin Ragna Schirmer konzertiert in den wichtigsten Sälen in Europa, China und Neuseeland sowie bei renommierten Festivals wie dem Heidelberger Frühling (artist in residence 2010), Beethovenfest Bonn, MDR-Musiksommer, den Haydn-Festspielen Eisenstadt und den Salzburger Festspielen. Sie musizierte u.a. mit Zubin Mehta, Sir Roger Norrington, Kurt Masur, Sir Neville Marriner, Herbert Blomstedt und trat mit Klangkörpern wie den Münchner Philharmonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, Orchestre National de France, Gewandhausorchester Leipzig und der Academy of St. Martin in the Fields auf.
_________________________________________________________________________________

Konzert für eine taube Seele
Ein Spiel für Ragna Schirmer und Puppen über Maurice Ravel
belvedere (Harmonia Mundi)
Film: 63 min
Extra: 34 min
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch
Kat.Nr.: 10150

Puppentheater Halle
Regisseur und Autor: Christoph Werner
Musik Maurice Ravel
Klavier: Ragna Schirmer

Auf der CD:
Maurice Ravel
Tr. 01-05 Miroirs (1905)
Tr. 06-08 Gaspard de la nuit (1908)
Tr. 09     Pavane pour une infante défunte (1899)

Weitere Informationen
www.ragnaschirmer.de
belvedere-edition.de

Pressekontakt:
Franziska Franke-Kern ­| accolade pr | Tel.: 0173.7262071 | franke@accolade-pr.de | accolade-pr.de

Share →