Finale des weltweit einzigartigen Josquin-Projektes vom 1. bis 3. September in Leipzig

Der Kammerchor Josquin des Préz, unter der Leitung von Ludwig Böhme, gewann am Wochenende beim 7. Sächsischen Chorwettbewerb in Bad Elster (10. Juni) den 1. Preis in der Kategorie „Kammerchor“ mit dem Prädikat „mit hervorragendem Erfolg“. Damit ist er Sachsens Vertreter beim 10. Deutschen Chorwettbewerb 2018. Auf dem Wettbewerbsprogramm standen Werke von H. Schütz, M. Reger und J. Brahms. Die Interpretation des anspruchsvollen Auftragswerks von Thomas Buchholz („Friede und gute Zeit“) wurde von der Jury besonders lobend hervorgehoben.

Bereits 2009 konnte das Ensemble beim Sächsischen Chorwettbewerb den 1. Preis und ein Jahr später den 2. Preis beim Deutschen Chorwettbewerb gewinnen.

Ein weiterer Höhepunkt 2017 folgt vom 1. bis 3. September in Leipzig. Dann lädt der Kammerchor Josquin des Préz zum Finale des Josquin-Projektes. Seit 2013 widmet sich das Ensemble zusammen mit Künstlern der Alten-Musik-Szene der weltweit ersten Gesamtaufführung des Oeuvres von Josquin des Préz, das u.a. 18 Messen, 60 Motetten und 60 Chansons umfasst. In den über 30 Konzerten wurden auch Kompositionen aus dem musikalischen Umfeld sowie der späteren Jahrhunderte bis hin zur Gegenwart einbezogen, die sich mit dem Meister der Renaissance auseinandersetzen. Begleitet wurden das Projekt vom Chefeditor der Neuen Josquin-Edition, Willem Elders.

Zum Finale erwartet das Publikum herausragende Konzerte, ein Renaissance-Fest für die ganze Familie mit Gauklern, Tänzern, Musikanten und Schauspielern sowie ein vielfältiges Workshop-Angebot. Zu Gast sind die Ensembles Weser-Renaissance, Alta Musica, Ensemble all’improvviso, The Playfords und die Spezialistin für historischen Tanz Mareike Greb. Im Abschlusskonzert singt der Kammerchor Josquin des Préz zudem Werke von Praetorius, Schein und Schütz und schlägt damit einen Bogen zu Martin Luther, der Josquin als Lieblingskomponist bezeichnete.

Bemerkenswerte musikalische Einfühlsamkeit und Stilsicherheit werden dem Leipziger Kammerchor Josquin des Préz von Presse und Publikum bescheinigt. Das Ensemble begeistert dabei sowohl durch einen homogenen, kraftvollen und ausgewogenen Chorklang sowie durch überzeugende Qualität der einzelnen Stimmen. 1987 gegründet, war der Kammerchor Josquin des Préz bis heute in über 500 Konzerten zu erleben und hat sich als renommiertes Ensemble für Alte Musik etabliert. Vier Dirigenten prägten die musikalische Entwicklung: Raik Fischer (1987–1989), Steffen Kammler (1989–1997), Uwe Witzel (1997–2002); seit 2002 hat Ludwig Böhme die künstlerische Leitung inne. Zahlreiche Tourneen führten die Sänger durch West- und Osteuropa. Bei Festivals wie dem MDR Musiksommer, dem Kultursommer Rheinland-Pfalz oder dem Bachfest Leipzig sind sie gern gesehene Gäste. Vom Goethe-Institut wurde der Chor zum Kulturbotschafter Deutschlands erkoren und mit dieser Mission auf Reisen geschickt, so 2006 nach Albanien und 2012 nach Argentinien. Rundfunkproduktionen beim MDR, WDR und Deutschlandradio Kultur sowie CD-Aufnahmen, u. a. mit den selten zu hörenden Bußpsalmen Orlando di Lassos, Weltersteinspielungen von Werken Josquins und „Thomaskantoren vor Johann Sebastain Bach“ belegen die hohe künstlerische Qualität des Kammerchores Josquin des Préz. 

FOTO-DOWNLOAD
we.tl/11x7ceA3J6

INFOs
josquindesprez.de
josquin-projekt.de

Josquin – Das Finale
1. – 3. September 2017 in Leipzig

∗ Kartenreservierung und Informationen:
an allen bekannten VVK-Stellen und www.eventim.de
www.josquin-projekt.de/mail/tickets-finale/

∗ Programm
Freitag, 01.09.2017, 20:00 Uhr, Evangelisch Reformierte Kirche
Ensemble Weser-Renaissance
Manfred Cordes, Leitung
„Josquin a cappella“

Samstag, 02.09.2017, 11:00-12:00 Uhr, Alte Börse
„Historisch informiert? – Gedanken zur Aufführungspraxis des 16. Jahrhunderts“
Ein Gespräch mit Willem Elders (Neue Josquin-Edition) und Musikern des Final-Wochenendes

Samstag, 02.09.2017, 18:00 Uhr, Salles de Pologne (Hôtel de Pologne)
Festliches Menü-Konzert
Alta Musica (Berlin)
Rainer Böhm, Leitung

Samstag, 02.09.2017, 22:00 Uhr, Peterskirche
„Musikalische Duelle“
Eine Renaissance-Impro-Session mit The Playfords und dem Ensemble all’improvviso

Sonntag, 03.09.2017, 10 Uhr, Thomaskirche
Familiengottesdienst
Kammerchor Josquin des Préz
Ludwig Böhme, Leitung
Kurrende und Posaunenchor der Thomaskirche

Sonntag, 03.09.2017, 11:00-14:00 Uhr, Thomaskirchhof
Familienfest
Im Zeichen von Martin Luther und seinem Lieblingskomponisten Josquin

Sonntag, 03.09.2017, 17:00 Uhr, Thomaskirche
„Der Noten Meister“ – Luthers Lieblingskomponist
Abschlusskonzert
Kammerchor Josquin des Préz
The Playfords
Ensemble all’improvviso
Mareike Greb, historischer Tanz
Ludwig Böhme, Leitung

(Foto: Kammerchor Josquin des Préz, unter der Leitung von Ludwig Böhme, beim 7. Sächsischen Chorwettbewerb ©Uwe Winkler)

Share →