Gesangsquintett startet am Freitag seine große Australien-Tour

Das Vokalensemble amarcord erhält für die CD-Produktion „Das Lieben bringt große Freud“ mit dem Leipziger Streichquartett einen ECHO Klassik 2012 in der Kategorie „Ensemble des Jahres Vokal-Musik“. Dies gab heute die Deutsche Phono-Akademie bekannt. Das bei MDG veröffentlichte Album umfasst bekannte deutsche Volkslieder von Friedrich Silcher, Max Reger und Moritz Kässmeyer, u.a. „Am Brunnen vor dem Tore“, „Muss i denn zum Städtele hinaus“, „Wenn ich ein Vöglein wär“ und „Annchen von Tharau“. Die beiden Leipziger Ensembles unternehmen auf der CD eine Reise durch die Entwicklung des Liedes: Anfänglich von F. Silcher verstanden als Lied vom Volk für das Volk, über den Wiener M. Kässmeyer, der aus dem schlichten Lied einen virtuosen Spaß für Sänger und Instrumentalisten macht, entwickelte es sich zum anspruchsvollen Kunstlied von M. Reger. Für amarcord ist es nach 2010 bereits der 2. ECHO Klassik. Verliehen werden die ECHOs am 14. Oktober im Berliner Konzerthaus.

Die Nachricht über die Auszeichnung erreichte das Gesangsquintett kurz vor Beginn seiner großen Australien-Tournee. Vom 13. Juli bis 2. August geben sie erstmalig insgesamt neun Konzerte in den großen Konzerthäusern von Perth, Adelaide, Sydney, Canberra, Melbourne, Newcastle und Brisbane. Organisiert wird die Tour von Australiens führender Agentur „Musica Viva“. Das erste Konzert gibt amarcord am 17. Juli in Perth. Die beiden Konzerte in Adelaide (19. Juli) und in Melbourne (31. Juli) werden live von ABC Classic FM übertragen. Außerdem erhalten Interessierte die Möglichkeit diese Aufführungen per Live-Stream (www.abc.net.au/classic) mit zu verfolgen. Drei weitere Konzerte werden mitgeschnitten und später ausgestrahlt. Nach Australien reisen die fünf Sänger mit zwei Programmen, in denen sie ihre ganze Repertoirebreite präsentieren. Zu hören sind Lieder aus vier Jahrhunderten, von Madrigalen der Renaissance über Vokalsätze der Romantik bis hin zu Volksliedern aus aller Welt. Neben den Konzerten wird amarcord bekannte Kollegen treffen, wie beispielsweise das Ensemble „The Idea of the North“ mit dem ein gemeinsamer Auftritt in Melbourne geplant ist. LVZ online begleitet die Tournee mit einem Reisetagebuch.

Im Jubiläumsjahr von amarcord ist die Australien-Tournee ein weiterer Höhepunkt. In Leipzig begeisterten die ehemaligen Thomaner bereits durch ihr internationales a-cappella-Festival sowie mit besonderen Premieren. Mit der Lautten Compagney Berlin führten sie die Bach-Motetten auf, mit den Stars der Alten Musik-Szene Los Otros feierten sie ein ausgelassenes Renaissance-Fest und zum Bachfest standen sie zum ersten Mal mit den Prinzen auf der Bühne. Freuen darf man sich 2012 noch auf mehrere CD-Veröffentlichungen sowie auf das Jubiläumskonzert am 5. Oktober im Großen Saal des Leipziger Gewandhauses. amarcord gründete sich vor 20 Jahren in Leipzig und zählt mittlerweile zu den international gefragtesten und erfolgreichsten Vokalensembles. Mit stilistischer Sensibilität und durchdachter Interpretationskunst bewegen sich die fünf Sänger souverän durch die Gesänge des Mittelalters, der Renaissance, des Barocks, der europäischen Romantik und der Moderne, ohne dabei auf Volkslieder und Popsongs zu verzichten. Sie waren bereits in über 50 Ländern der Welt zu hören und konzertierten u.a. mit dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den KlazzBrothers, Ragna Schirmer, Per Arne Glorvigen, Daniel Hope und Götz Alsmann. Zahlreiche CD-Produktionen und etliche Auszeichnungen belegen die außergewöhnliche Karriere von amarcord.

amarcord
Wolfram Lattke, Martin Lattke – Tenor
Frank Ozimek – Bariton
Daniel Knauft, Holger Krause – Bass

www.amarcord.de

Australien-Tour 2012:

17.07. Perth, Concert Hall
19.07. Adelaide, Town Hall
21.07. Sydney, City Recital Hall
24.07. Canberra, Llewellyn Hall
26.07. Melbourne, Recital Centre
28.07. Newcastle, Conservatorium
30.07. Sydney, City Recital Hall
31.07. Melbourne, Recital Centre
01.08. Brisbane, Theatre

Auszug aus dem amarcord-Konzertkalender:

19.02. New York City (USA)
24.02. Rotterdam (NL)
29.02. Madrid (ESP)
08.04. Leipzig, Thomaskirche – Zweite Festmusik (Uraufführung) mit amarcord und
dem Thomanerchor Leipzig, Leitung: Thomaskantor Georg-Christoph Biller
20.04. Leipzig, Gewandhaus – Eröffnungskonzert des Internationalen Festivals für
Vokalmusik „a cappella“
08.06. Leipzig, Markt – “Bach on Air” amarcord und „Die Prinzen“
15.-17.06. Rencontres Internationales de Chœur d’hommes (CH)
Juli Tournee nach Australien, Konzerte in Sydney, Melbourne, Brisbane u.a.
30.08.-01.09. „Die sieben Todsünden” von Kurt Weill mit dem Konzerthausorchester Berlin,
Leitung: Steven Sloane in Berlin (Konzerthaus) und bei den Festspielen
Mecklenburg-Vorpommern
04.09. Jelenia Góra, (PL)
21.09. Ulm
31.10. Leipzig, Thomaskirche – Eröffnungskonzert der Festwoche „800 Jahre
Thomaskirche“
06.11. Brüssel (B)
08.11. Dortmund
05.12. Moskau (RU)
07.12. Berlin
18.12. Leipzig, Thomaskirche
19.12. Dresden
23.12. Marnach (LUX)

Share →

Leave a Reply