Weltersteinspielung des Sankt-Thomas-Graduales zählt zu den herausragenden CD-Produktionen

Die CD „Zu S Thomas“ (edition apollon / RAUMKLANG, VÖ 14.09.2012) des Vokalensembles amarcord ist mit dem International Classical Music Award 2013 in der Kategorie „Early Music“ ausgezeichnet worden. Dies gab die Jury heute offiziell bekannt. Der Preis rundet das für amarcord überaus erfolgreiche Jubiläumsjahr ab. 2012 feierte das Vokalensemble sein 20-jähriges Bestehen, erhielt einen zweiten ECHO Klassik, veröffentlichte zwei CD-Produktionen und tourte durch Europa, Australien und die USA. amarcord wird als Interpret von Gesängen des Mittelalters und der Renaissance international hoch geschätzt. Regelmäßig gastiert das Quintett bei den wichtigsten Festivals für Alte Musik, u.a. bei den Schwetzinger Festspielen, beim Festival Alter Musik Bernau, beim Festival Oude Muziek in Utrecht sowie bei den Cloister Concerts in New York City, wo die fünf Sänger im April 2013 wieder zu hören sind.

„Die ICMA Jury, 17 führende Magazine, Radiosender und Internetdienste aus 13 Ländern, wählte unter 275 nominierten CD- und DVD-Produktionen deren 15 als Gewinner aus. Unabhängig von den Trends kommerziellen Mainstreams und von national gefärbten Überlegungen prämierte die Jury Produktionen, die für Musikfreunde in der ganzen Welt eine verlässliche Orientierungshilfe darstellen. Alle unsere Preise zeigen ganz klar den Willen dieser Jury, in ihrer Arbeit zwischen ‘gut’ und ‘herausragend’ zu unterscheiden“, sagte der Jury-Vorsitzende Remy Franck. Überreicht werden die ICMA-Trophäen in einem Gala-Konzert am 18. März 2013 in Mailand. Das Konzert wird weltweit über die European Broadcasting Union (EBU) angeboten.

Das Album „Zu S Thomas“ ist eine Weltersteinspielung eines der bedeutendsten erhaltenen Sammlungen mittelalterlichen Chorhandschriften. Das Sankt-Thomas-Graduale gilt als Musterbeispiel für den Deutschen Choral und gehört zum frühesten Kernbestand der Leipziger Thomaskirche. Der Kodex gibt Aufschluss über die Musikausübung an der Leipziger Thomaskirche und umfasst hauptsächlich Wechselgesänge und Sequenzen für Festtage, die chronologisch dem Kirchenjahr folgen.

Mit der in der Thomaskirche aufgenommenen CD machen die ECHO-Preisträger einen historischen Musikschatz dem Publikum hörbar. Im Magazin Fono Forum ist zu lesen: „Das fünfköpfige Ensemble amarcord besticht in den einstimmigen Melodien mit seinem kultivierten, perfekt verschmolzenen Klang und hat auch für den Part des jeweiligen Vorsängers erstklassige Solisten in seinen Reihen.“ Das Rondo-Magazin hebt hervor, dass es spannend zu beobachten sei, „wie das Ensemble die Ausstrahlung und den Farbenreichtum seines Klanges auch in der Einstimmigkeit bewahrt.“

Zu S Thomas – Zwei Gregorianische Messen aus dem Thomas-Graduale (Thomaskirche Leipzig, um 1300)

amarcord
Wolfram Lattke, Martin Lattke – Tenor
Frank Ozimek – Bariton
Daniel Knauft, Holger Krause – Bass

Bestell-Nr.: RK ap 10112 – RAUMKLANG, edition apollon
(Vertrieb Deutschland: harmonia mundi)
EAN: 4039731101126
Total: 70:11

www.amarcord.de

Aus dem Konzertkalender 2013

05.-14.04 USA (u.a. New York City – The Cloisters, Houston – Bach Society Houston)
21.04 Wolfsburg, Heilig-Geist-Kirche
04.05. Walkenried, Kloster – Kreuzgang
17.05. Karlsruhe, Stadtkirche Durlach
24.05. Meiningen, Schlosskirche
25.06. Leipzig, Peterskirche – a cappella Festival
02.06. Leipzig, Gewandhaus: Großer Saal – a cappella Festival
15.06. Dohna, Kirche im Rahmen Festival „Sandstein und Musik“
21.06. Leipzig, Ev. Reformierte Kirche im Rahmen des Bachfestes Leipzig
29.06. Wechselburg, Basilika im Rahmen des Mittelsächsischen Kultursommers
30.06. Aachen, Krönungssaal des Rathauses
13.07. Naumburg im Rahmen des MDR-Musiksommers
30.07. Innsbruck, Schloss Ambras
04.08. Hitzacker im Rahmen der Sommerlichen Musiktage Hitzacker
15.08. Rheingau-Musik-Festival – C. Monteverdi, “Marienvesper” mit der Lautten Compagney Berlin
13./14.09. Dortmund – chor.com
16.09. Leipzig, Gewandhaus: Mendelssohn-Saal im Rahmen der Mendelssohn-Festtage
24.09. Loccum
28.09. Greiz, Kirche im Rahmen der Konzertreihe “grundton d” des Deutschlandfunks –
Monteverdi, “Marienvesper” mit der Lautten Compagney Berlin
07.-17.11. USA (u.a. Boston, Orono, Maine)
30.11. Ulrichshusen, Schloss – Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
02.12. Florenz (I)
10.12. Dresden, Dreikönigskirche
19.12. Leipzig, Thomaskirche
20.12. München, Allerheiligenhofkirche
23.12. Walkenried, Kloster – Kreuzgang

Share →

Leave a Reply